Startseite / Wanderungen / Das Wandergebiet – Melchsee Frutt
Melchseefrutt

Das Wandergebiet – Melchsee Frutt

Region: Obwalden
Wanderzeit: je nach Wanderroute unterschiedlich
Distanz: je nach Wanderroute unterschiedlich
Empfohlene Saison: Mai – Oktober
Anreise: ÖV / Auto
Robidog: Robidog sind mehrfach vorhanden.

Anreise

Hundeticket
Ein Hundeticket kostet 10 CHF

Die Anreise mit dem Auto ist kein Problem. Da es sich im Winter um ein wunderschönes Skigebiet handelt, sind an der Talstation zahlreiche Parkplätze vorhanden, welche im Sommer gratis genutzt werden dürfen. Auch eine Anreise mit dem Bus ist möglich. Hierfür kann man am Bahnhof Sarnen den Bus mit der Nummer 343 in Richtung „Stöckalp“ nehmen, welcher direkt vor der Talstation hält. Eine Gondelbahn führt dann direkt hinauf in die Frutt.

Übrigens: Kinder bis 16 Jahre fahren gratis und die Kosten pro Hund und Tag belaufen sich auf 10.00 CHF.

Route 1: Umrundung des Melchsees

Dauer: ca. 45 Minuten

Der Wanderweg

Von der Bergstation aus muss man nur wenige Minuten leicht abwärts zum See laufen. Am Melchsee angekommen, gibt es schon die erste Bademöglichkeit für Mensch und Hund. Der Weg um den See führt mit nur wenig Steigung und Neigung am Ufer des Wassers entlang. Dieser besteht grösstenteils aus Stein und ist umgeben von Wiese und Blumen. Für eine Wanderung mit Kinderwagen ist der Weg eher weniger geeignet.

Melchsee Wanderweg
Der Wanderweg führt direkt am See entlang.
Wanderweg
Über Stock und Stein am Ufer entlang

Der Melchsee

Der Melchsee liegt auf knapp 2000 m ü. M. Er wird durch einen künstlichen Damm gestaut, welcher eine nachhaltige Stromproduktion im Kanton Obwalden produziert. Der Melchsee kann in gut 45 Minuten zu Fuss umrundet werden. Dabei können bei Bedarf einige verschiedene Posten bewältigt werden. Weiterhin ist der See für begeisterte Angler ein Highlight. Rund acht verschiedene Fischarten werden in regelmässigen Abständen im See ausgesetzt. Weitere Infos dazu findest Du hier.

Das Highlight

Fast auf dem ganzen Weg rund um den See sind Kühe. Am Seeufer gibt es einige Zonen, die abgesperrt sind, sodass die Kühe nicht an die Posten des Erlebnisweges sowie an die zahlreichen Picknickplätze gelangen. Weiterhin kann man auf dem ganzen Weg die wunderschöne Berglandschaft beobachten und geniessen.

Verpflegung auf dem Weg

Auf beiden Seeseiten gibt es je ein Restaurant, in welchem kalte und warme Speisen sowie Getränke serviert werden. Zusätzlich hat es rund um den Melchsee verschiedene Picknickplätze, auf welchen auch Feuerstellen vorhanden sind.

Robidog

Robidog sind auf der vorderen Seeseite in regelmässigen Abständen vorhanden.

Bewertung Seerundgang Melchsee

Empfehlung: 4 von 5 Pfoten

Positiv:

  • Hund kann sich fast immer frei bewegen
  • Bademöglichkeiten
  • Picknickmöglichkeiten
  • wunderbare Aussicht
  • Fruttli- Erlebnisweg

Negativ:

  • der Steinweg ist nicht für jeden geeignet

Route 2: Wanderung zur Bonistock (2168 m ü. M.)

Dauer: je nach Weg 1-2 h

Der Wanderweg

Auf die Bonistock, den höchsten Berg des Skigebietes, gibt es verschiedene Wege. Einer davon führt direkt von Frutt-Dorf in die Höhe über Stock und Stein. Gutes Schuhwerk ist auf diesem Weg wichtig, denn es gibt immer wieder kleine, sehr steile Stellen, die überbrückt werden müssen. Für einen noch jungen Hund ohne Gelenkprobleme ist dies überhaupt kein Problem. Für ältere oder verletzte Hunde würden wir den Weg nicht empfehlen. Sind die ersten Höhenmeter geschafft, folgt ein sehr schmaler Weg, auf welchen es links und rechts steil nach unten geht. Der Hund sollte deshalb hier an der Leine geführt werden. Am Ende dieses Engpasses folgt erneut eine Steigung auf die Bonistock. Oben angekommen, kann man eine wunderschöne Aussicht geniessen. Es ist ein Restaurant auf dem Gipfel vorhanden, in welchem durchgehend warme Küche serviert wird.

Aussicht vom Wanderweg
Der Wanderweg mit Blick auf den Tannensee

Auf der anderen Seite des Gipfels führt der Weg, von Felsen umgeben, wieder nach unten. Auch hier ist gutes Schuhwerk gefragt. Ist die erste Steigung geschafft, kann der Hund sich auf der Wiese kurz austoben. Danach führt der enge Kiesweg weiter entlang an Felswänden, auf welchen man immer viele Kletterer antrifft, zurück zum Melchsee. Hier kann der Hund sich problemlos abkühlen.

Die Bonistock

Die Bonistock befindet sich inmitten von einer wunderbaren Bergkette. Sie ist der höchste Punkt des Skigebietes und ist zu Fuss oder mit der Gondelbahn bequem erreichbar, welche in regelmässigen Abstanden Mensch und Tier auf den Gipfel bringt. Auch ist der Berg als Startbahn für Paragliding sehr beliebt.

Bonistock
Bergstation Bonistock

Das Highlight

Die Aussicht auf der Bonistock ist definitiv das Highlight der ganzen Wanderung. Rundherum kann man die schöne Bergwelt und die teils schneebedeckten Gipfel geniessen und zusätzlich auf der grossen Panorama-Sonnenterrasse ein feines Essen geniessen.

Verpflegung auf dem Weg

Unten im Dorf sowie oben auf der Bonistock kann man das Restaurant besuchen. Leider gibt es sonst auf dem Weg nicht sehr viele Stellen, wo man sich ein Picknick gönnen könnte. Am Restaurant Bonistock ist eine Hundebar verfügbar.

Hundebar
Die Hundebar am Restaurant Bonistock

Robidog

Robidog gibt es nur im Dorf und am Melchsee. Weitere sind auf dieser Wanderstrecke leider nicht vorhanden.

Bewertung

Empfehlung: 2 von 5 Pfoten

Positiv:

  • einzigartige Aussicht
  • Verpflegungsmöglichkeiten

Negativ:

  • weniger geeignet für Hunde
  • sehr steile Stellen
  • keine Robidog vorhanden

Route 3: 3-Seenwanderung

Dauer: ca. 3 Stunden
Distanz: 11 Kilometer

Der Wanderweg

Wanderweg Melchseefrutt
Dieser Weg führt vom Melchsee zum Tannensee

Bei der Bergstation Melchsee-Frutt angekommen, muss man dem Weg in Richtung «Glattalp» folgen. Dieser führt zuerst hinunter zum Melchsee und dann links weg, vorbei an den Felswänden der Bonistock. Hier beginnt der Wanderweg über Stock und Stein zum wunderschönen Tannensee. Nach einem gut 45-minütigen Marsch befindet man sich auch schon auf der linken Dammseite des spiegelglatten Tannensees. Nun führt erst eine steinige Strasse und danach ein steiniger Weg rund um den See herum.

Hat man den See umrundet, befindet man sich am anderen Ende des Dammes. Von da aus führt ein Weg über eine Wiese zurück zum Melchsee, wo man im Restaurant Distelboden gemütlich eine Pause einlegen kann.

Nun führt der Wanderweg am hinteren Ufer des Melchsees vorbei. (Route hier). Auf der anderen Seeseite angekommen, führt eine steinige Strasse etwa 10 Minuten lang in Richtung Blausee, der sich etwas versteckt hinter ein paar Hügeln befindet. Der Blausee kann leider zu Fuss nicht umrundet werden, es lohnt sich aber, einmal den See von einem etwas höheren Standpunkt aus zu betrachten. Zu guter Letzt muss man die steinige Strasse wieder zurück in Richtung Bergbahn laufen.

Infos:

Wanderweg Tannensee
Immer wieder überqueren kleine Bäche den Wanderweg.

Auf dem ganzen Wanderweg gibt es viele verschiedene Picknick- und Feuerstellen. Immer wieder fliessen kleine Bäche über die Wanderwege, welche eine ideale Trinkmöglichkeit für Vierbeiner bieten. Weiterhin laufen Kühe und andere Tiere überall frei herum. (Feuerstellen sind mit einem Seil abgesperrt, sodass die Tiere nicht rankommen).

Alternativ gibt es auch eine Strasse, die vom Melchsee zum Tannensee und wieder zurück führt. Wer lieber auf einer flachen Strasse läuft, kann diesen Weg als Alternative nehmen. Zusätzlich gibt es noch den Fruttli-Zug, der Personen regelmässig vom Dorf bis hin zum Tannensee und wieder zurück transportiert.

Die verschiedenen Seen

Der Melchsee

Melchsee
Der Melchsee

Der Melchsee liegt auf knapp 2000 m ü. M. Er wird durch einen künstlichen Damm gestaut, welcher eine nachhaltige Stromproduktion im Kanton Obwalden produziert. Der Melchsee kann in gut 45 Minuten zu Fuss umrundet werden. (Siehe Route 1) Dabei können bei Bedarf einige verschiedene Posten bewältigt werden. Weiterhin ist der See für begeisterte Angler ein Highlight. Rund acht verschiedene Fischarten werden in regelmässigen Abständen im See ausgesetzt. Weitere Infos dazu findest Du hier.

Der Tannensee

Tannensee
Der Tannensee

Der Tannensee befindet sich auf gut 1976 m ü. M und ist ca. 33 ha gross. Am vorderen Ende des Sees befindet sich ein Staudamm, um die herabfliessenden Bäche zu stauen. Der Tannensee wird wie der Melchsee für eine nachhaltige Stromproduktion genutzt. Auch dieser See ist bei Anglern sehr beliebt.

Der Blausee (Blauseeli)

Blauseeli
Das Blauseeli (obwohl es zu diesem Zeitpunkt eher grün war)

Der Blausee, auch als Blauseeli bezeichnet, liegt 1916 m ü. M. Er besteht aus vielen kleinen Bächen, die im Blausee zusammenfinden. Von da aus fliesst das Wasser in den sogenannten Aabach herunter ins Tal. Dieser See ist auch für Angelbegeisterte ein beliebter Treffpunkt.

Verpflegung auf dem Weg

Das Restaurant Distelboden befindet sich am linken Seeufer des Melchsees. Weiterhin gibt es die «Fuchs- und Hasenbeiz» auf der anderen Seeseite des Melchsees.

Bei allen drei Seen sind immer wieder Picknickplätze, Bänkli und auch Feuerstellen vorhanden, wo man gemütlich eine Pause einlegen kann.

Robidog

Robidogs sind in regelmässigen Abständen auf dem ganzen Wanderweg vorhanden.

Bewertung

Empfehlung: 4 von 5 Pfoten

Positiv:

  • Hund kann sich sehr oft frei bewegen
  • Bademöglichkeiten und Trinkmöglichkeiten für den Hund sind vorhanden
  • Picknickmöglichkeiten
  • wunderbare Aussicht

Negativ:

  • der Steinweg ist nicht für jeden geeignet

Galerie

Weitere Routen

Weitere Routen folgen…

Eine Karte verschiedener Möglichkeiten findest Du hier: http://www.melchsee-frutt.ch/sommer/wandern/

Die Melchsee-Frutt bietet jedoch nicht nur für Wanderer ein tolles Erlebnis. Die Bergwelt ist mit vielen weiteren Aktivitäten für Gross und Klein ausgestattet. Hier ein paar Beispiele:

  • der Fruttli-Weg – ein Erlebnisweg für Jung und Alt
  • der Panoramalift
  • viele Klettermöglichkeiten
  • verschiedene Seen und Feuerstellen
  • Trotti-Plausch
  • Bike-Plausch / Bike-Touren
  • Fruttli-Zug
  • diverse Angelmöglichkeiten

Mehr über alle Aktivitäten findest Du hier: http://www.melchsee-frutt.ch/sommer/

 

 

Dir gefällt der Artikel? Dann bewerte ihn und teile ihn mit Deinen Freunden!
[Bewertungen insgesamt: 2 Durchschnitt: 5]

Das könnte dir auch gefallen:

Glattalpsee

Rundwanderung Glattalpsee

Region: Muotathal, Schwyz Wanderzeit: 1,5 – 2 Stunden Distanz: ca. 7 Kilometer Empfohlene Saison: Mai …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.