Startseite / Aktivitäten / Longieren – Distanztraining
Longieren

Longieren – Distanztraining

Was ist Longieren

Beim Longieren müssen Hunde ausserhalb eines abgesteckten Longierkreises laufen und dabei verschiedene Kommandos und Übungen ausüben.

Der Führer befindet sich während des Longierens immer innerhalb des Kreises. Je nach Distanz des abgesteckten Kreises variiert die Schwierigkeit. Dadurch werden Bindung sowie Kommunikation (verbal und non-verbal) zwischen Mensch und Hund gefestigt.

Aufgrund der Distanzierung von Mensch und Tier sind die Körpersprache sowie der Blickkontakt ein sehr wichtiger Bestandteil bei diesem Hundesport.

Trainingsaufbau

Zu Beginn wird der Hund an einer Schleppleine entlang des Kreises geführt. So lernt er, dass die Übung auf Distanz erfolgt und er sich nicht innerhalb des abgesteckten Bereiches bewegen darf. Hat der Vierbeiner die Übung verstanden, kann die Leine weggelassen werden und der Kreis mit der Zeit vergrössert werden.

Für den Hund ist Longieren nicht nur Kopfarbeit, sondern er wird auch körperlich sehr gefordert. Er muss lernen, auf Distanz Kommandos nachzugehen, wodurch die Bindung und das Vertrauen extrem gestärkt werden.

Kommandos / Übungen

Es gibt verschiedene Kommandos, die bei der Distanzarbeit mit dem Hund eingesetzt werden können. Als Grundlage dienen vor allem die ersten drei. Danach können weitere Kommandos sowie verschiedene Hindernisse, wie zum Beispiel verschieden Agility-Geräte eingebaut werden, um den Schweregrad zu verändern.

  • Platz
  • Sitz
  • Steh
  • Wenden
  • Tempoanpassung
  • Hindernisse
  • Sprünge
  • ect.

Mittels Ablenkung durch andere Hunde im selben Kreis kann der Schweregrad nochmals verändert werden.

Für wen ist Longieren geeignet

Bei diesem Hundesport besteht der Vorteil, dass man die Kommandos dem Hund anpassen kann, weshalb jeder Hund in jedem Alter an diesem Sport teilnehmen kann.

Bei Hunden mit Gelenkproblemen sollte man darauf achten, dass Richtungswechsel sowie verschiedene Hindernisse, bei welchem der Hund springen muss, vermieden werden.

Oftmals wird Longieren auch im Therapiebereich eingesetzt, um Verhaltensauffälligkeiten zu korrigieren.

Dir gefällt der Artikel? Dann bewerte ihn und teile ihn mit Deinen Freunden!
[Bewertungen insgesamt: 10 Durchschnitt: 5]

Das könnte dir auch gefallen:

Agility

Agility – der berühmte Hundesport

Inhaltsverzeichnis1 Was genau ist Agility2 Agility-Geräte3 Aller Anfang ist schwer4 Für wen ist Agility geeignet?5 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.