Startseite / Rezepte / Hundekekse mit Käse backen – zwei tolle Rezepte
Käse

Hundekekse mit Käse backen – zwei tolle Rezepte

Hundekekse mit Käse selber backen ist wirklich ganz einfach. Und dabei hast du auch noch einen riesigen Spaß. Es muss nicht immer Fleisch sein, was dein Hund bekommt. Die Kekse für Hunde gibt es mit verschiedenen Zutaten, wie zum Beispiel auch Hundekekse mit Früchten.

Gerne haben wir für euch einmal die besten Rezepte für Hundekekse mit Käse getestet, die du ganz leicht nachbacken kannst.

Dafür brauchst du eine Backmatte, um den Hundekeksen mit Käse die richtige Form zu geben. Diese Backmatten  erhältst du im Online-Handel in verschiedenen Formen und Größen:

Wir wünschen dir ganz viel Spaß beim Nachbacken der Hundekekse mit Käse für deinen vierbeinigen Freund.

Käsekekse für Hunde

Für die Käsekekse für Hunde brauchst du nur wenige Zutaten.

  • 80 Gramm Reibkäse
  • 3 Eier
  • 1 EL Kokosöl


Die drei Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen.

Die flüssige Masse gibst du dann in die gewünschte Form geben. Anschließend alles bei 180 Grad 20 Minuten backen. Danach sehr gut nachtrocknen lassen.

Die Matte spülst du am besten vor dem Befüllen mit kaltem Wasser ab, damit sich die Kekse später gut lösen. Du solltest die Formen nicht bis oben hin füllen, da die Hundekekse im Ofen noch etwas aufgehen.

Käsequarkkugeln für Hunde

  • 3 Scheiben Knäckebrot
  • 80 Gramm Reibkäse
  • 100 Gramm Quark

Käsequarkkugeln
Zuerst die 3 Knäckebrote in eine Schüssel geben und richtig kleinhacken. Danach den Reibkäse dazugeben und nochmals gut durchmischen. Der nun etwas klebrigen Masse 100 Gramm Quark dazugeben und zu einem Teig kneten.

Nun formst du aus dem entstandenen Teig nur noch die Kugeln. Je nach Größe variiert die Anzahl der Kugeln. Diese fertigen Kugel musst du nicht backen, sondern du bewahrst sie einfach bis zu 4 Tage lang im Kühlschrank auf.

Wenn du Hundekekse mit Käse selber backst, macht dir das nicht nur Spaß. Vielmehr weißt du dann ganz sicher, dass du für deinen Hund nur ausgewogene Zutaten gewählt und keine unnötige Chemie verwendet hast. So bist du auf der sicheren Seite und gibst deinem besten Freund auf vier Beinen nur Gutes.

Dir gefällt der Artikel? Dann bewerte ihn und teile ihn mit Deinen Freunden!
[Bewertungen insgesamt: 4 Durchschnitt: 5]

Das könnte dir auch gefallen:

Gemüse

Hundekekse – Rezepte mit Gemüse

Hundekekse selber backen ist ganz einfach und macht dazu noch riesen Spass! Gerne haben Lucky …